Reise durch die Salzwüste Boliviens

Die letzte Woche haben wir eine Tour in die Salar de Uyuni unternommen. Salar de Uyuni ist mit knapp 11.000 km² die grösste Salzwüste der Welt. Sie befindet sich im Süden Boliviens und erstreckt sich bis an die Grenze Chiles. Entstanden ist die Salzwüste durch die Verschiebung der pazifischen Platte auf den südamerikanischen Kontinent vor über 16 Millionen Jahren. Durch die Anhebung des Salzsees ist dieser langsam ausgetrocknet und befindet sich heute auf einer Höhe von 3650 m. In diesem einzigartigen Ökosystem ist es kaum möglich zu leben, jedoch haben Flamingos die Salzwüste zu ihrem zu Hause gemacht.

Die Stadt Uyuni bildet den Ausgangspunkt für eine Tour in die Salzwüste. Mit dem Bus und Zug ging es für uns von La Paz nach Uyuni.

Zugfriedhof

Den nächsten Tag sind wir in Uyuni von unserem Guide in einem Jeep 4×4 abgeholt worden. Zunächst haben wir den Zugfriedhof besucht, wo zahlreiche verfallene und verrostete Lokomotiven und Waggons zu sehen sind, die teilweise über 100 Jahre alt sind.

Zugfriedhof

Salzwüste

Nachdem wir genügend Zeit hatten um uns umzugucken haben wir uns auf den Weg in die Salzwüste gemacht. Von Januar bis März ist Regenzeit und die Salzwüste ist grösstenteils mit Wasser bedeckt. Dies bietet die Möglichkeit wunderschöne Bilder zu machen, auf denen sich alles spiegelt. Wir haben den Nachmittag in der Wüste verbracht und hatten die Möglichkeit zahlreiche Fotos zu schiessen.

Salar de Uyuni-Regenzeit

Ausserdem haben wir ein komplett aus Salz gebautes Hotel besichtigt, welches nicht mehr bewohnt wird- sehr beeindruckend.

Unser Guide hat uns erzählt, dass die Salzwüste aus 10 Milliarden Tonnen Salz besteht und bis zu 70 m tief ist. Es werden ca. um die 25.000 Tonnen Salz jährlich abgebaut. Zusätzlich stellt Lythium einen gefragten Rohstoff der Salzwüste dar.

Bevor wir zu unserer Unterkunft gingen, haben wir den atemberaubenden Sonnenuntergang in der Salzwüste betrachtet.

Bolivien-Salar de Uyuni

Auf dem Weg zur Laguna Colorada

Den nächsten Tag haben wir uns auf den Weg zu der bekannten Laguna Colorada gemacht. Währenddessen haben wir Stopps an verschiedenen Lagunen gemacht, die den Lebensraum vieler Flamingos darstellen.

Salar de uyuni

Ausserdem konnten wir die Wüstenlandschaft und die schneebedeckten Vulkane auf der Fahrt betrachten. Angekommen bei der Laguna Colorada hatten wir einen wunderschönen Blick auf den rot, blau gefärbten Salzsee. Kupferhaltige Mineralien sowie rote Algen ergeben die rote Färbung des Salzsees.

Bolivien-Laguna Colorada

Die Nacht haben wir in der Salzwüste nahe der Laguna Colorada auf 4.900 m Höhe in einem Hostal verbracht.

Geysire

Den dritten Tag sind wir früh morgens um 5:00 Uhr aufgebrochen, um uns die Geysire bei Sonnenaufgang anzugucken. Anschliessend hatten wir die Möglichkeit in dem Thermalbad Polques uns zu entspannen und aufzuwärmen.

Bolivien-heisse Quellen-Geysire

Mittags sind wir dann mit dem Jeep an die Grenze zu Chile gefahren und haben diese überquert. Unsere Reise endete in San Pedro de Atacama in Chile.

Kontakt

Wenn Sie sich für eine Tour durch die grösste Salzwüste der Welt interessieren, können Sie sich gerne mit uns in Kontakt setzen oder andere Touren und Trips in ganz Südamerika auf unserer Webseite entdecken. Die Tour durch die Salar de Uyuni lässt sich gut mit dem Entdecken anderer Naturschauspiele Boliviens sowie der umliegenden Länder verbinden.