Bei dem Wort Stierkampf denken viele an die blutigen, meist tödlich endenden Kämpfe von Stier gegen Mensch. In Arequipa sehen die Kämpfe anders aus. Hier kämpft Stier gegen Stier und nur sehr selten kommt es zu Verletzungen. Es geht alleine darum, dass die Stiere ihre Kräfte messen und der Stärkere gewinnt. Es handelt sich um Rangordnungskämpfe, die die Stiere auch natürlicherweise auf den Weiden ausführen.

Diesen Sonntag haben wir einen solchen Stierkampf in Arequipa besucht- eine uralte Tradition hier. Arequipa ist die einzige Stadt Perus, in der Stierkämpfe ausgetragen werden. Zweimal im Monat findet ein solcher Wettkampf statt. Die Besitzer trainieren ihre Stiere und bereiten sie bestens auf den Wettkampf vor.

Ablauf eines Stierkampfes

Je nach Gewicht werden die Stiere in unterschiedliche Klassen eingeteilt. Begonnen wird mit den jüngeren, leichteren Stieren, die ihre ersten Kämpfe bestreiten.

Gewinnen tut der Stier, welcher es schafft, den anderen vom Feld zu verjagen. Dreht sich ein Stier um und läuft weg, ohne sich wieder zu dem Gegner umzudrehen, gibt er auf und verliert.

Stierkampf

Die Besitzer der jeweiligen Stiere stehen nahe an den Stieren, um ihnen zuzureden und zum Kampf zu animieren. Das Team des Stieres steht etwas weiter außerhalb und passt auf. Nur die Personen, die das Stier kennt, dürfen sich diesem nähern. Manchmal kann es einige Zeit dauern, bis die Stiere anfangen zu kämpfen. Greifen sie sich für eine längere Zeit nicht gegenseitig an, geht der Kampf unentschieden aus. Da die Tiere nicht zu einem Kampf gezwungen werden. Wenn die Stiere nicht kämpfen wollen, dann müssen sie das auch nicht.

Nach der Beendigung der Kämpfe einer Klasse wird von den Besitzern der Stiere die Hymne von Arequipa gesungen und die Preise verliehen. Je stärker und schwerer die Stiere sind, desto mehr Geld können sie gewinnen.

Die Zuschauer in der Arena feuern die Stiere an, vor allem diejenigen, die gewettet haben. Es wird getrunken, gegessen und angefeuert. Die Stimmung wird von Kampf zu Kampf besser.

Arena Zuschauer

Bei einem Besuch der Stadt Arequipa sollte man sich auf jeden Fall die Tradition, sich einen Stierkampf anzusehen, nicht entgehen lassen.