Die Galapagos Inseln sind ein Arquipel, gehörig zu Ecuador, bestehend aus 13 grossen und 6 kleineren Inseln sowie über 100 weiteren Felsinseln. Nur vier dieser Inseln sind bewohnt und nicht alle zugänglich. Die Galapagos Inseln sind durch ihre einzigartige Flora und Fauna gekennzeichnet. Über 95% der Inseln stehen unter strengem Naturschutz.

Fünf Tage haben wir auf den verschiedenen Galapagos-Inseln verbracht und die atemberaubende Natur und Artenvielfalt kennengelernt.

Erkundung der Galapagos- Inseln

Tag 1

Am ersten Tag sind wir nach Baltra geflogen und von dort weiter nach Puerto Ayora auf die Insel Santa Cruz gefahren. Vom ersten Moment an waren wir begeistert von der unglaublich schönen Natur. Auf Santa Cruz hatten wir das erste Mal die Möglichkeit auf einer Bootstour Seelöwen und Wasservögel zu beobachten. Außerdem haben wir beim Schnorcheln die unglaublich vielfältige Unterwasserwelt kennengelernt. Bunte Fischschwärme, Rochen und eine Schildkröte konnten wir beim Schwimmen beobachten.

Unterwasserwelt

Tag 2

Die Darwin- Station, das Informationszentrum zur Naturgeschichte der Galapagos-Inseln, darf nicht auf der Reise fehlen. Hier haben wir mehr über Darwin und seine Forschungsreise sowie über die verschiedenen Spezien, die auf den Inseln leben, und wie sich alles entwickelt hat gelernt. Außerdem befindet sich dort eine Schildkröten- Auffangstation.

Schildkröten Darwin- Station

Entlang des Turtle Bay sind wir gelaufen, ein unberührter Strand voller Wildtiere, wie Schildkröten, Reptilien, Seelöwen und Vögeln. Dies war ebenfalls ein wunderschöner Ort zum Schnorcheln und Kayak fahren. Außerdem haben wir einen Kaktuswald sowie Mangroven durchquert.

Tag 3

Wir haben die Insel Florena besucht, die Insel, auf der sich eine mysteriöse Todesserie der ersten Siedler, die aus Deutschland kamen, begeben hat. Wir besuchen die Spitze der Insel el Asilo de La Paz (Stätte des Friedens), wo wir die Höhlen sehen, in denen die ersten Siedler gelebt haben, beobachten zahlreiche Tiere und entspannen am Strand.

Isla el Asilo de La Paz

Tag 4

Wir haben die Insel Isabela, die größte Insel der Galapagos-Inseln, die durch die Verschmelzung von sechs großen Vulkanen entstanden ist, besucht und zahlreiche Tierarten beobachten können, wie zum Beispiel Wasservögel, Wasserleguane, Seelöwen sowie Pinguine und Pelikane.

Seelöwen am Strand

Tag 5

Heute haben wir den Zwillingskrater auf der Insel Santa Cruz besucht und den Hexenvogel pajaro brujo beobachten können.

Schließlich sind wir zum Flughafen zurückgekehrt und mussten leider schon wieder die wunderschöne Insel verlassen.

Kontakt

Wenn Sie sich für eine Reise auf die Galapagos-Inseln interessieren, können Sie sich gerne mit uns in Kontakt setzen. Außerdem können Sie andere Touren und Trips in ganz Südamerika auf unserer Webseite entdecken.