Reise in Ecuador mit Galapagos

(15 Tage)

Preis auf Anfrage (je nach Anzahl Personen und Reisezeit unterschiedlich)

schnorcheln Schildkröte Galapagos

Ihr Reiseveranstalter für Ecuador mit Galapagos. Die Wärme der Sonne spiegelt sich im Lächeln der mehr als 12 Millionen Mestizen, Eingeborenen, Weissen und Dunkelhäutigen wider, die in Ecuador leben. Erleben Sie das Abenteuer Ecuador und gewinnen Sie neue Eindrücke, an den Küsten, auf dem Amazonas, in den Anden Ecuadors und den atemberaubenden Galapagoinseln. „Liebe das Leben“, lassen Sie sie sich von dem Leitgedanken Ecuadors verzaubern.

Tag 1: Ankunft in Quito
Herzlich Willkommen in Ecuador in Quito! Heute beginnt unsere Rundreise durch Ecuador. Sie werden von Ihrem Reiseleiter am Flughafen abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht. Der restliche Tag dürfen Sie selber gestalten und die Stadt auf eigene Faust schon einmal besichtigen.

Tag 2: Quito – Stadtbesichtigung
Quito ist 2’800 Meter über Meer und die Hauptstadt Ecuadors. Am Vormittag besuchen wir die wunderbar restaurierte Altstadt von Quito. Diese Stadt, welche die grösste erhaltene Kolonialstadt Amerikas ist, wurde von der UNESCO bereits im Jahre 1978 zum Weltkulturerbe erklärt. Die Stadtführung führt uns von der Plaza Grande, vorbei an der Kathedrale und dem Präsidentenpalast, zu den pompösen Kirchen El Sagrario und La Companía. Zudem besichtigen wir die Plätze Santo Domingo, La Merced und San Francisco. Daraufhin besuchen wir “La Mitad del Mundo”, dies ist ein Museum, das über eine Linie verfügt, die zwei Hemisphären teilt. Nach einem langen Tag kehren wir ins Hotel zurück, um uns auszuruhen.

Tag 3: Quito – Vulkan Cotopaxi – Baños
Nach einem leckeren Frühstück besuchen wir den Nationalpark Cotopaxi sowie den Vulkan Cotopaxi. Der Vulkan stellt das Zentrum des 34’000 ha grossen Gebietes dar und ist der höchste noch aktive Vulkan der Welt. Daraufhin setzen wir unsere Reise Richtung Süden fort. Unterwegs werden wir immer wieder Halts einlegen, damit Sie schöne Erinnerungsfotos schiessen können. Am Nachmittag kommen wir im Städtchen Baños an, welches für das angenehme Klima, die warmen Thermalquellen, den Blick auf den Vulkan Tungurahua und für seine aussergewöhnlich schöne Landschaft bekannt ist.

Tag 4: Baños – Wasserfall Pailon del Diablo
Heute unternehmen wir eine Fahrradtour, die ca. 20 Kilometer lang ist und uns durch die wunderschöne Fauna vorbei an vielen Wasserfällen führt. Mittags kehren wir nach Baños zurück, um uns in den Thermalquellen auszuruhen.

Tag 5: Baños – Riobamba
Nach unserem Frühstück brechen wir Richtung Riobama auf. In Riobamba befindet sich der höchste Berg Ecuadors, der Chimborazo, welcher auf einer Höhe über 6’310 Metern liegt. Unsere heutige Nacht werden wir am Fusse des Chimborazo verbringen.

Tag 6: Riobamba – Guamote – Cuenca
An diesem Tage werden wir das Dorf Guamote besuchen, wo wir die Atmosphäre eines typischen, malerischen Marktes geniessen. Dieser interessante Markt hebt sich vorallem durch den Kuhmarkt ab, den „Indio Fiel”. In Chachan nehmen wir den Zug und erfreuen uns an der spektakulären Route, die auch als „Teufelsnase“ bekannt ist. Auf dem Weg essen wir im Freien unser Mittagessen. Nach dem Mittagessen geht’s im Zug weiter bis zum letzten Stopp unser heutigen Tour, nach Cuenca. In Cuenca werden wir die heutige Nacht verbringen.

Tag 7: Cuenca – Stadtbesichtigung
Heute besuchen wir die wunderschöne Kolonialstadt Cuenca, welche auch als schönste Stadt bezeichnet wird und 1999 von der UNESCO unter Weltdenkmalschutz gestellt wurde.
Der tägliche Markt und der Blumenmarkt, die Uferpromenade entlang des Rio Tomebamba und die imposante Kathedrale zählen zu den Höhepunkten der Stadtbesichtigung. Bei einem Rundgang einer Panama-Hut-Fabrik können wir viel über die Herstellung der feinsten Strohhütten der Welt erfahren. Der Nachmittag steht Ihnen dann frei zur Verfügung, um noch ein wenig durch die hübschen Gassen zu schlendern.

Tag 8: Cuenca – Nationalpark Cajas – Guayaquil
Nach einem reichhaltigen Frühstück fahren wir in Richtung Guayaquil, durch den herrlichen Nationalpark Cajas, der für sein feuchtes und hügeliges Bergland berühmt ist. Im Naturschutzgebiet gibt es mehr als 230 Seen, die eine Grösse von mindestens 10 Hektar besitzen und durch kleine Fluss-Systeme miteinander verbunden sind, sowie gibt es auch unzählige kleine Teiche und Sümpfe. In dieser atemberaubenden Umgebung unternehmen wir eine kleine Wanderung um die Laguna Llaviuco, dort können wir viele verschiedene Vogelarten beobachten und die Atmosphäre eines typischen Andenwaldes erleben. Daraufhin gelangen wir zum höchsten Punkt des Cajas Nationalparks und wandern entlang der „Laguna Toreadora“ zu einem zauberhaften Polylepis – Wald. Auf dem Weg dahin können wir unter anderem die bekannte Páramopflanze bestaunen. Nach einer spektakulären Fahrt durch verschiedenste Klima – und Vegetationszonen erreichen Sie schließlich das tropische Tiefland und besuchen eine typische kleine Finca der Region. Wir beobachten wir wie grüne Bananen und Kakao geerntet wird. Am späten Nachmittag kommen wir in unserem Hotel in der Hafenstadt Guayaquil an.

Tag 9: Guayaquil – Stadtbesichtigung
Am Morgen unternehmen wir eine Stadtbesichtigung in Guayaquil. Die Höhepunkte dieser Stadtrundgang sind der Parque Bolivar mit seinen zahlreichen Leguanen, das beeindruckende Rathaus an der Plaza de Administración, der maurische Uhrturm, die drei Kilometer lange Uferpromenade „Malecón 2000“ am breiten Río Guayas sowie das historische Viertel Las Peñas. Den besten Blick auf die pulsierende Hafenstadt mit tropischen Flair haben wir vom Hügel Santa Ana mit seinen bunten Häuschen.

Tag 10: Galapagos (Tag 1)
Heute geht unsere Reise in Ecuador weiter auf die Galapagos. Nach der Ankunft am Flughafen in Baltra werden wir nach Puerto Ayora fahren, welches sich auf der Insel Santa Cruz befindet. Am Mittag begeben wir uns dann auf eine Bootstour um die Seelöwen und wunderschönen Wasservögel zu beobachten sowie um die Klippen zu sehen. Zudem besuchen wir die Felsspalten, um dort die Lavaformationen sehen zu können und um Leguane und besondere Arten von Wasservögel zu beobachten. Daraufhin besichtigen wir ein Salzwerk, wo man die Möglichkeit hat schnorcheln zu gehen um die traumhafte Unterwasserwelt kennenzulernen. Zudem werden wir heute den schönsten Strand Estrada besuchen, dort können wir schwimmen und auch schnorcheln gehen. Am Abend kehren wir von unserem Bootsausflug zurück und bevor Ihnen der Guide für den nächsten Tag wichtige Informationen gibt, können Sie entspannt im Hotel zu Abend essen.

Tag 11: Galapagos (Tag 2)
Nach unserem Frühstück brechen wir auf, um das Informationszentrum des Meeresreservats in Puerto Ayora auf der Insel Santa Cruz zu besichtigen. Daraufhin unternehmen wir eine kleine Wanderung zum Turtle Bay, wo wir Schildkröten, Reptilien und Vögel in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten können. Sie werden von der regionalen Vegetation beeindruckt sein! Hier sieht man den eine grossen Kaktuswald und beeindruckende Mangroven. Daraufhin können Sie sich am Strand entspannen. Hier haben Sie die Möglichkeit Kajaks zu mieten, schnorcheln zu gehen oder zu schwimmen. Für Mittagessen kehren wir schliesslich zum Puerto Ayora zurück um Mittag zu essen. Nach dem Mittagessen besuchen wir die Darwin Station, wo sich das Informationszentrum zur Naturgeschichte befindet. Hier befindet sich ein Kaktuswald sowie eine Brutstation für Schildkröten und Landleguanen.

Tag 12: Galapagos (Tag 3)
Heute unternehmen wir einen Bootsausflug zu der Insel Floreana. Mit etwas Glück sehen wir auf der Fahrt dorthin Wale und Delphine. Wenn wir im Hafen Velasco angekommen sind, besuchen wir die Spitze der Insel el Asilo de la Paz (Stätte des Friedens). Dabei handelt es sich um einen archäologischen Ort, weil sich hier Piraten und die ersten Einwohner der Insel niedergelassen haben. Daraufhin werden wir die Schildkrötenkorallen bestaunen und lecker zu Mittag essen. Nach dem Mittagessen wandern wir zu dem Lobería, wo wir Seelöwen, Wasserleguane, Krabben und andere endemische Arten von Tieren und Pflanzen sehen können. Am Nachmittag können Sie sich schliesslich am Strand Prieta entspannen und schnorcheln gehen um die Unterwasserwelt entdecken. Nach einem gemütlichen Nachmittag am Strand kehren wir nach Puerto Ayora zurück um zu Abend zu essen.

Tag 13: Galapagos (Tag 4)
Wir unternehmen nach einem Frühstück einen Bootstrip zur Insel Isabela. Zudem besuchen wir die kleine Insel Tintoreras, wobei wir verschiedene Arten von Wasservögel beobachten können, wie zum Beispiel Pinguine, Tölpel wie auch Pelikane. Außerdem lassen sich hier auch Wasserleguane und Haie entdecken. Die ganze Unterwasserwelt lässt sich am bestens schnorcheln erkunden. Nach diesem spannenden Erlebnis werden wir den Strand von Puerto Villamil geniessen. Nach unserem Mittagessen besuchen wir die Feuchtgebiete der Insel, um die Vögel der Lagune in ihrer vollen Pracht zu bestaunen. Zudem kann mach hier auch Flamingos beobachten. Nach dem Besuch in der Aufzuchtstation der Schildkröten, kommen wir am Nachmittag nach Puerto Ayora zurück.

Tag 14: Galapagos (Tag 5)
Heute besuchen wir die erstaunlichen Zwillingskrater, die sich auf der Insel Santa Cruz befinden. In der vulkanischen Tiefe lebt der pájaro brujo (Hexenvogel), einer der interessantesten Vögel dieser Insel. In der Nähe sehen wir auch den endemischen Wald der Insel. Daraufhin gehen die spannenden Tage auf den Galapagos zu Ende und wir fahren zum Flughafen um zurück aufs Festland nach Ecuador zu fliegen.

Im Preis enthalten:
-Lokale Bodentransporte inklusive Flughafentransfers
-Deutsch-/ Englischsprechende Reiseleitung
-Unterbringung in komfortablen Hotels im Einzelzimmer, Doppelzimmer oder Dreibettzimmer
-Frühstück
-Alle im Programm vorgesehenen Aktivitäten
-Zugfahrkarte

Nicht im Preis enthalten:
-Internationale Flüge (Ecuador-Schweiz-Ecuador)
-Flug Guayaquil – Baltra, Baltra – Guayaquil
-Nicht erwähnte Mahlzeiten
-Getränke
-Trinkgelder
-Sonstige persönliche Ausgaben
-Eintrittsgelder (ca. CHF 60)
-Ausreisesteuer in Guayaquil (ca. CHF 29) oder Quito (ca. CHF 46)
-Eintritt in den Nationalpark Galapagos

Anmerkungen zu den Hotels:
Standard: Unsere Standardhotels sind je nach Ort und Gegebenheit Mittelklasse-Hotels, sehr gute Hostel oder nette Dschungel-Lodges.