Ländertipps Bolivien

         

Hauptstadt: Sucre (konstitutionelle Hauptstadt, mit ca. 300.000 Einwohnern)
La Paz ist nur Regierungssitz und Hauptstadt des Departmento La Paz (mit ca. 1 Mio Einwohnern)

Sprache: Spanisch, ein kleiner Wortschatz ist zur Verständigung von Vorteil, da gerad außerhalb der großen Städte nur wenig Englisch gesprochen wird; zur Not geht es dann auch mit Händen und Füßen

Währung: Boliviano
In Bolivien wird neben der eigenen Währung auch vermehrt USD akzeptiert. Mit einer deutschen Bankkarte kann man bei vielen Bankautomaten Bargeld abheben, sofern die Karte das “Maestro“-Symbol trägt. Daneben werden in den größeren Städten auch die allgemein üblichen Kreditkarten akzeptiert. Da der Wechselkurs für den Euro (€) wesentlich ungünstiger ist als der des US-$, empfiehlt es sich, Bargeld in US-$ mitzunehmen (vorzugsweise kleine Stückelungen).

Reisezeit: 
In dem Andenstaat hängt das Klima sehr von der jeweiligen Höhenlage ab. Die Regenzeit ist von November bis April, angenehmer zum Reisen ist deshalb die Zeit von Mai bis Oktober.

Highlights / Sehenswertes:
-Titikakasee mit der Isla del Sol
-Salar de Uyuni
-Laguna Colorada
-Todesstraße von Yungas
-Die Silberminenstadt Potosi
-Die weiße Stadt Sucre
-La Paz

Kulinarische Highlights:
-Salteñas Bolivianos (gefüllte Teigtaschen mit Fleisch, Gemüse und zum Teil pikanter Sossen)
-Quinoa Milch
-Kaktusfeigen
-Mate de Coca (Matetee)
-Chicha (Maisbier)

Impfungen und Einreisevorschriften:
Bitte informieren Sie sich zwecks notwendiger Impfungen und auch zum Thema Höhenkrankheit bei Ihrem Hausarzt oder dem Tropeninstitut.
Zwecks Einreisebestimmungen wenden Sie sich bitte an das zuständige bolivianische Konsulat oder die Botschaft in Ihrem Land.