Bolivien, 19 Tages Rundreise

Preis auf Anfrage (je nach Anzahl Personen und Reisezeit unterschiedlich)

salar-uyuni-bolivien

Ihr Reiseveranstalter für Bolivien. Entdecken Sie mit uns die atemberaubende Vielfalt von Bolivien. Die Tour führt vorbei an den berühmten Ruinen Tiahuanacas, quer durch den Dschungel, über den Titicacasee bis zur bolivianischen Hochebene. Bestaunen Sie den größten Salzsee der Welt, den “Salar de Uyuni” und lassen Sie sich von den vielen verschiedenen Farben der Lagunen und der Vielfalt der Flora und Fauna der “Pampa” bezaubern. Diese Rundreise führt Sie quer durch die Anden und vorbei an den aufregendsten Sehenswürdigkeiten. Das sind wohl genug Gründe um sich in das Abenteuer „Südamerika“ zu stürzen!

Tag 1: Ankunft in Bolivien (La Paz) – Stadttour – Besichtigung des Mondtales (Valle de la Luna)
Bienvenido a Bolivia! Wir heissen Sie herzlich Willkommen in Bolivien, in der Stadt La Paz. Heute unternehmen wir eine Stadttour um mehr über La Paz zu erfahren. Daraufhin besichtigen wir das Tal des Mondes (Valle de la Luna), das auch tausenden Erdhügeln, Felsen, Felsspalten, kraterähnlichen Formationen und Felsen besteht. Am Abend können Sie schliesslich die Stadt selber noch besichtigen.

Tag 2: Tour Tiahuanaco (UNESCO Welterbe)
Am heutigen Tag besuchen wir eine der bedeutendsten Ruinenstätte der Prä-Inka-Kultur. Wir besichtigen nämlich die archäologischen Ruinen der Tiahuanaco (800 v. Chr.), die seit 2000 zum UNESCO Welterbe gehören. Hier lassen wir uns von Monolithen, dem Tor zu Sonne, begeistern. Der Monolithen Bennet ist er vor kurzem, vor 70 Jahren, nach La Paz zurückgekehrt und befindet sich seitdem im archäologischen Museum. Bei dieser Tour besuchen wir zudem das archäologischen Museum, die Pyramide von Akapana, das Sonnentor, den Tempel von Kalasasaya die Monolithen Fraile und Ponce und den halbunterirdischen Tempel mit Schädel.

Tag 3: La Paz- Copacabana- Sonneninsel (Isla del Sol)
Heute fahren wir auf die Halbinsel Copacabana, welche auf der bolivianischen Seite am Titikakasee liegt. Mit einem Boot fahren wir von dort aus bis zur Sonneninsel (Isla del Sol). Nach der Ankunft in unserem Hotel, können wir von dort aus eine wundervolle Aussicht auf den Titikakasee geniessen. Am Abend dürfen wir dann ein typisches Gericht aus der Region verkosten.

Tag 4: Copacabana- La Paz
Es geht mit dem Boot zurück nach Copacabana. Dort werden wir zu Mittag essen und besuchen zudem noch die hübsche Kirche aus der Barockzeit – Morisca de la Virgen de la Candelaria und den Kunstmarkt von Copacabana. Danach fahren wir mit dem Fahrzeug zurück nach La Paz, wo wir auch die heutige Nacht verbringen werden.

Tag 5: La Paz – Uyuni – Salar de Uyuni (Salzwüste)
Unsere Rundreise durch Bolivien geht weiter! Eine lange Reise mit einem lokalen Bus und mit dem Zug (nur Dienstag und Freitag) erwartet uns heute. Wir fahren bis zur Stadt Uyuni, welche am Rande des beeindruckenden Salar des Uyuni liegt. Der Salar de Uyuni ist mit 10.000 Quadratkilometern die grösste Salzpfanne der Welt.

Tag 5: Uyuni- Isla del Pescado – Salar de Uyuni- San Juan
Am Morgen hat jeder Zeit für sich bis wir mit der heutigen Tour beginnen. Gegen 11.00 Uhr morgens verlassen wir mit einem Jeep (Land Cruiser, 4×4) Uyuni in Richtung der grössten Salzwüste der Welt. Auf unserer Reise passieren wir den Zugfriedhof, auf dem man alte Züge und Lokomotiven stehen gelassen hat, das Dorf Colchani, welches am Rande der Salzwüste liegt und welche der Eingang in die Salzwüste ist. Der Ort ist auch bekannt als „trockener Hafen“. Hier werden wir mehr über die Herstellung von Salz erfahren, welche hier immer noch ein Handwerk ist. Mitten in der Salzwüste liegt ein Hotel, welches nur aus Salz besteht. Zudem befindet sich dort auch die Insel Incahuasi, welche auch bekannt ist als die „Isla del Pescado“. Dort wachsen viele gigantische Kakteen, welche teilweise mehr als zehn Meter hoch sind. Vom Gipfel der Insel hat man eine sehr schöne Aussicht über die Salzwüste, den Salar de Uyuni. Nach der Besichtigung der Insel werden wir zu Mittag essen und am Nachmittag unsere Reise nach San Juan fortsetzen, dort werden wir heute übernachten.

Tag 7: San Juan- Laguna Colorada
Heute erwarten uns weitere beeindruckende Landschaftsbilder Boliviens. Wir führen unsere Reise nach dem Frühstück fort. Auf dem Weg sehen wir den aktiven Vulkan Ollague sowie die Lagunen Canapa, Hedionda, Chiarcota und Honda, welche den natürlichen Lebensraum für Flamingos darstellen. Nach einem leckeren Mittagessen gehen wir weiter durch die Siloliwüste, wo wir sehenswerte Steinformationen, wie etwa einen Steinbaum, bewundern können. Unser letztes Ziel ist die Laguna Colorado, welche sich im Andina Eduardo Avaroa Nationalpark befindet. Auch hier leben viele Flamingos. Die Laguna hat eine rote Farbe, welche aus Sedimenten wie zum Beispiel Zooplankton und Phytoplankton entstehen. Nahe der Laguna werden wir zu Abendessen und auch hier übernachten.
Inklusive in der Tour: Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Fahrt im Jeep, Übernachtung

Tag 8: Laguna Colorada – Laguna Verde – Uyuni
Um 5 Uhr morgens beginnt die Reise zu den Geysiren und zu den Fumarolen (vulkanische Zone). Der Ort ist auch bekannt als Sol de Mañana“ (Morgensonne). Daraufhin fahren wir weiter bis zum Thermalbad Polques, dort werden wir Frühstücken. Weiter geht’s zu den grünen Lagunen (Laguna Verde), welche sich am Fusse des Vulkanes Llicancabur auf einer Höhe von 4.350 Metern über Meer befindet. Die Laguna ist grün gefärbt durch das Magnesium, welches sich in dieser Region in den Formationen befindet. Danach geht es schliesslich zurück nach Uyuni. Auf dem Weg machen wir Halt um zu Mittag zu essen. Zudem sehen wir im Valle de Rocas (Tal der Felsen) typische Dörfer wie Alota, Kulpinaka und San Cristobal. Gegen 18.30 Uhr erreichen wir Uyuni, wo wir auch die heutige Nacht verbringen werden.
Inklusive in der Tour: Frühstück, Mittagessen, Fahrt im Jeep

Tag 9: Uyuni-Potosí
Unsere Reise führt uns weiter bis nach Potosí, welche wir mit einem lokalen Bus erreichen. Gegen Nachmittag um ca. 16.00 Uhr kommen wir in Potosí an und gehen in unser Hotel. Den Rest des Nachmittages haben Sie frei zur Verfügung.
Inbegriffen sind Transfer, lokaler Bus von Uyuni nach Potosí

Tag 10: Tour Silberminen Bolivien-Casa de la Moneda
Heute besuchen wir eine Silbermine in Bolivien. Dort haben wir ebenfalls die Möglichkeit den Markt der Minenarbeiter zu besichtigen, auf dem es unterschiedliche Materialien gibt. Wir dürfen den Prozess zur Herstellung der Mineralien beobachten und mehr darüber erfahren. Daraufhin besichtigen wir „La Casa de la Moneda“, welches ohne Zweifel der wichtigste architektonische Kolonialbau in Südamerika ist. Der Erbauer und Architekt Don Salvador de Vila verwirklichte zudem auch Projekte der Casas de Moneda in Mexiko und in Lima. Hier bietet sich für die Besucher die Gelegenheit, die Kultur besser kennen zu lernen. Erstaunlich ist, dass sich im Archiv etwa 80’000 unveröffentlichte Dokumente befinden, welche sich auf das Leben von Potosí beziehen. Auch die Sammlung der Münzprägestempel und Stempel ist bemerkenswert. Nach der interessanten Tour geht es zurück ins Hotel in Potosí.
Inklusive in der Tour: Transport, Guide, Ausrüstung, um die Minen zu betreten und Besuch des Casa de la Moneda

Tag 11: Potosí – Sucre
Wir nehmen den Bus nach Sucre. In Sucre haben Sie dann den Nachmittag frei zur Verfügung um die „Ciudad Blanca de Sucre“ zu erkunden und zu geniessen.

Tag 12: Sucre – Stadttour
Heute besuchen wir gemeinsam die Stadt Sucre, welche für ihre Schokoladen-Spezialitäten bekannt ist. Sucre ist zweifelsohne eine der schönsten Städte Südamerikas. Zusammen besuchen wir die Strassen der Stadt, in denen man sich von der Atmosphäre verzaubert fühlt. Eindrücklich sind auch die Fassaden, die prächtigen kolonialen Kirchen und die Einheimischen, welche sehr gastfreundlich sind. Die Stadt ist auch bekannt als die Weisse Stadt und hat ein wunderschönes historitsches Zentrum und lockt mit vielen unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten. Wir besichtigen die attraktivsten Sehenswürdigkeiten der Stadt: den Platz des 25. Mai, die Kathdrale, das berühmte „Casa de Libertad“ – dort wurde die Erklärung der Unabhängigkeit von Bolivien am 6. August 1825 unterschrieben. Der Aussichtspunkt La Recoleta, einst ein Kloster, eine Baracke sowie ein Gefängnis, welches heute ein Museum ist. Wir begeben uns obdendrein auf die Spuren der Dinosaurier und besuchen die Kirche San Francisco.

Tag 13: Flug Sucre nach La Paz
Nach einem leckeren Frühstück fliegen wir von Sucre nach La Paz. In La Paz haben Sie schliesslich den Tag frei zu Ihrer Verfügung.

Tag 14: Flug La Paz nach Rurrenabaque (bolivianischer Dschungel)
Heute geht’s ab in den Dschungel in Bolivien und wir starten ein neues Abenteuer. Rurrenabaque ist eine Kleinstadt im Tiefland Boliviens. Der Ortsname stammt aus der örtlichen Tacana-Indianersprache und bedeutet „Ententeich“. Den Rest des Tages können Sie selber gestalten und das warme Klima sowie die Gastfreundlichkeit der Einheimischen geniessen. Wir übernachten hier in einem Hotel.

Tag 15: Tour „Pampa“
Mit einem Fahrzeug 4×4 verlassen wir Rurrenabaque am Morgen. Wir fahren ungefähr vier Stunden Richtung Santa Rose, bis wir den Hafen am Fluss Yacuma erreichen. Auf dem Weg dorthin dürfen wir die beeindruckende Flora und Fauna der Gegend bestaunen. Am Hafen angekommen können wir uns entspannen und zu Mittag essen. Unsere Reise geht im Fluss mit einem Boot weiter. Hier können wir die einheimische Tier- und Pflanzenwelt beobachten. Unter Anderem sehen wir Echsen, verschiedene Vögel sowie Affen. Nach ungefähr 3 Stunden erreichen wir unser Camp, welches gut geschützt ist mit Moskitonetzen. Während unseres Abendessen im Dschungelstil können wir die Natur der Pampa geniessen. Nach unserem Abendessen unternehmen wir einen kleinen, nächtlichen Ausflug mit dem Boot, um die nachtaktiven Tiere zu beobachten. Anschliessend kehren wir wieder zurück zu unserem Camp.
Inklusive: Transport, Guide, Frühstück, Mittags – und Abendessen, Übernachtung im Camp

Tag 16: „Pampa“-Dschungel
Heute früh machen wir uns nach dem Frühstück auf die Suche nach der berühmten Anakonda. Hier beobachten wir verschiedene Vögel und sonstige Tiere. Mit Hilfe unseres Guides werden wir mehr über die Tier- und Pflanzenarten der Region erfahren. Nach unserer vier- bis fünfstündigen Tour kehren wir in unser Camp zurück, wo wir zu Mittagessen werden. Danach gehen wir auf die Suche nach Delfinen. Das absolute Highlight ist, nahe der Delfine zu schwimmen und die Tiere von Nahe zu beobachten. Diese Erfahrung birgt keine Gefahr, da Delfine als Beschützer der Menschen gelten. Nach der Abkühlung fahren wir mit dem Boot an einen anderen Ort um Piranhas zu angeln. Diese verkosten wir dann im Camp beim Abendessen.
Inklusive: Transport, Guide, Frühstück, Mittags – und Abendessen, Übernachtung im Camp __

Tag 17: Pampa- Rückkehr nach Rurrenabaque
Dies ist der letzte Tag in der Pampa. Wir stehen deswegen früh am Morgen auf um ca. 5.30 Uhr um den Sonnenaufgang zu beobachten und den Gesang der Vögel und den Affen zu hören. Danach geht es im Boot Flussaufwärts wo wir mit etwas Glück Faultiere in der Natur sehen können. Gegen Mittag kehren wir zu unserem Camp zurück und essen etwas zu Mittag bevor wir mit dem Boot zum Hafen von Yacuma zurückfahren. In Yacuma erwartet uns bereits der Jeep, welcher uns zurück nach Rurrenabaque bringt. Wir werden in unserem Hotel in Rurrenabaque um ca. 17.00 Uhr eintreffen.
Inklusive: Transport, Guide, Frühstück und Mittagessen

Tag 18: Flug von Rurrenabaque – La Paz
Nach dem Frühstück fliegen wir zurück nach La Paz. Danach haben Sie freie Zeit zu Verfügung in der Stadt und können sie erholen.

Tag 19: Heimreise
Heute endet unsere Tour durch Bolivien und wir verabschieden uns nach 19 spannenden Tagen von Ihnen. Von La Paz aus nehmen Sie ihren internationalen Flug nach Hause. Wir wünschen Ihnen eine angenehme und gute Heimreise und hoffen, Sie kehren mit vielen wunderschönen Erinnerungen nach Hause zurück.

Im Preis inklusive:
-Alle 3-Sterne Hotels mit Frühstück 
-Privates Transportmittel “Land Cruiser” für 4 Tage (4×4)
-Alle Inlandflüge in Bolivien
-Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
-Transfers während der Tour (Bahn, Schiff)
-Alle Eintrittsgelder in Nationalparks, Kirchen, Klöster, Museen, Kathedralen, Ruinen, Attraktionen, welche im Programm inkludiert sind
-Einen Reiseführer, der Sie die ganze Zeit begleitet und über ein allgemeines geographisches und historisches Wissen sowie ein Wissen über kulturelle Gegebenheiten verfügt
-Lokale Reiseführer bei unseren einzelnen Reisezielen

Nicht im Preis inklusive:
-Internationales Flugticket für die An- und Abreise (Bolivien-Schweiz-Bolivien)
-Ausflüge und Tickets, die nicht im Programm gelistet sind
-Snacks, Mineralwasser, Kosten für alkoholische Getränke

Essen und Getränke:
In den Städten gibt es landestypische und internationale Küche. Für zusätzliche Mittag – und Abendessen sollten Sie ca. CHF 5 – 10 pro Essen und pro Tag einkalkulieren.

Was Sie mitbringen sollten:
-Trekkingschuhe
-Taschenlampe
-Kopfbedeckung
-Sonnenschutz
-angemessene Kleidung für jedes Klima, welchem wir auf der Reise begegnen